Vergiftungen und Verätzungen bei Kindern

Welche Symptome weisen auf eine Vergiftung beim Kind hin?

Die Symptome einer Vergiftung hängen natürlich entscheidend davon ab, um welchen Gilfstoff es sich handelt. Insofern gibt es keine pauschalen Erkennungszeichen. Aber zumindest gibt es Hinweise, bei denen Sie sofort auch an die Möglichkeit denken müssen, dass sich Ihr Kind etwas Giftiges in den Mund gesteckt hat.

Weiterlesen: Welche Symptome weisen auf eine Vergiftung beim Kind hin?

   

Erste Hilfe beim Kind: Was tun bei Vergiftung?

Wenn sich Ihr Kind vergiftet hat oder ein dringender, begründeter Verdacht dazu besteht, ist das allerwichtigste bei ausgeprägten Symptomen der sofortige Ruf des Rettungsdienstes. Außerdem (und in harmloseren Fällen) sind folgende Maßnahmen ratsam:

Weiterlesen: Erste Hilfe beim Kind: Was tun bei Vergiftung?

   

Erste Hilfe beim Kind: Was tun bei Verätzung?

Eine Verätzung ist im Gegensatz zur Vergiftung der Kontakt zu einer Substanz, die direkt die Haut oder Schleimhäute angreift. Meist entstehen Verätzungen durch Säuren oder Laugen. Gleichgültig, ob es sich um eine Verätzung durch Säuren oder Laugen (z.B. einige Mittel für Geschirrspülmaschinen, WC-Reiniger, Haushaltsreiniger) handelt, gilt:

Weiterlesen: Erste Hilfe beim Kind: Was tun bei Verätzung?

   

Was sind die häufigsten Ursachen von Vergiftungen bei Kindern?

Wenn bei Ihrem Kind Vergiftungserscheinungen auftreten (z.B. plötzliches Erbrechen, Benommenheit, Krämpfe oder gar Bewusstlosigkeit), ist natürlich der sofortige Ruf eines Notarztes und die Erste Hilfe das wichtigste. Wenn dann aber das Schlimmste überstanden ist, geht es auch darum herauszufinden, was die Ursache war. Zum einen wegen der Behandlung der Vergiftungswirkungen, zum anderen aber auch, um eine Wiederholung zu verhindern.

Weiterlesen: Was sind die häufigsten Ursachen von Vergiftungen bei Kindern?

   

Was ist der Unterschied zwischen einer Vergiftung und einer Verätzung? Und warum ist das wichtig?

Die Unterscheidung zwischen Vergiftung und Verätzung ist wichtig, weil je nachdem, um was es sich handelt, andere Erste-Hilfe-Maßnahmen notwendig sind. Ein Giftstoff wirkt erst nach dem Übertritt ins Blut, während Stoffe, die zu Verätzungen führen, zum Beispiel Säuren, direkt auf der Haut oder der Schleimhaut Unheil anrichten.

Weiterlesen: Was ist der Unterschied zwischen einer Vergiftung und einer Verätzung? Und warum ist das wichtig?

   
Anzeigen