Krankes Kind im Alltag

Mein Kind ist ein „schlechter Esser“. Was kann ich dagegen tun? Welche Voraussetzungen müssen für den Anspruch auf Kinderkrankengeld erfüllt sein? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Was kann man tun, wenn ein krankes Kind keinen Hunger hat?

Generell gilt: Zwingen Sie Ihr Kind nie zum Essen! Vor allem bei krankheitsbedingter Appetitlosigkeit kann die Nahrungsaufnahme für den Körper sehr belastend sein. Sehr wichtig ist allerdings eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Sorgen Sie also dafür, dass Ihr kleiner Patient viel trinkt, um der Austrocknungsgefahr vorzubeugen. Wenn Sie ein Baby haben, das noch gestillt wird, sollten Sie es öfter als sonst an die Brust legen.

Weiterlesen: Was kann man tun, wenn ein krankes Kind keinen Hunger hat?

   

Wie lange dürfen berufstätige Eltern zuhause bleiben, um sich um ihr krankes Kind kümmern?

Eltern sollten sich immer um ihre kranken Kinder kümmern. Auch der Staat unterstützt sie dabei, teilweise zumindest. Berufstätige Mütter und Väter haben in der gesetzlichen Krankenversicherung pro Jahr und Elternteil Anspruch auf 10 Tage Freistellung von der Arbeit, um ein mitversichertes krankes Kind unter 12 Jahren (bei manchen Krankenkassen auch unter 14 Jahren) zu pflegen.

Weiterlesen: Wie lange dürfen berufstätige Eltern zuhause bleiben, um sich um ihr krankes Kind kümmern?

   
Anzeigen