Wissenswertes zu Hautkrankheiten bei Kindern

Welche Arten von Hauterscheinungen gibt es – und wie werden sie bezeichnet?

Krankhafte Hautveränderungen werden als Effloreszenzen bezeichnet und in primäre oder sekundäre Effloreszenzen unterteilt. Primäreffloreszenzen sind üblicherweise eine direkte Folge des Krankheitsprozesses in der Haut, während Sekundäreffloreszenzen als spätere Entwicklungsstufen aus den primären entstehen, oder aber durch Selbstschädigung (z.B. Kratzen) oder überlagernde krankhafte Veränderungen.

Weiterlesen: Welche Arten von Hauterscheinungen gibt es – und wie werden sie bezeichnet?

   

Was ist ein Ekzem?

Ein Ekzem, auf Deutsch Juckflechte, ist keine spezifische Krankheit, sondern eine Sammelbezeichnung für verschiedene, nicht ansteckende Hauterkrankungen.

Weiterlesen: Was ist ein Ekzem?

   

Welche Ekzeme sind bei Kindern häufig?

Zu den häufigsten als „Ekzem“ bezeichneten Hauterkrankungen, die bei Kindern vorkommen, zählen:

Weiterlesen: Welche Ekzeme sind bei Kindern häufig?

   

Kann man testen, ob ein Kind Neurodermitis hat?

Es gibt ein paar typische Anzeichen, die bei Kindern mit Neurodermitis häufig zu finden sind. Allerdings ist keines dieser Anzeichen (siehe unten) beweisend. Sie können vorhanden sein, müssen es aber nicht. Einen klassischen Test zum Nachweis einer Neurodermitis gibt es also nicht.

Weiterlesen: Kann man testen, ob ein Kind Neurodermitis hat?

   

Woran erkennt man Hautblutungen?

Das Leitsymptom von Hautblutungen ist ein Hautausschlag. Dass es sich bei dem Ausschlag um Einblutungen in die Haut handelt, erkennt man an folgenden Charakteristika:

Weiterlesen: Woran erkennt man Hautblutungen?

   

Was sind typische Hautveränderungen bei einer Schuppenflechte?

Eine Schuppenflechte kann sich zwar auch durch Gelenkbeschwerden äußern, zu Beginn aber betreffen die Symptome in der Regel nur die Haut. Typisch sind:

Weiterlesen: Was sind typische Hautveränderungen bei einer Schuppenflechte?

   

Ist Gentianaviolett ein pflanzlicher Wirkstoff?

Nein, Gentianaviolett ist ein synthetisch hergestellter Triphenylmethan-Farbstoff. Allein seiner violetten Farbe wegen erhielt diese, auch als Kristallviolett bezeichnete Substanz den Namen Gentianaviolett.

Weiterlesen: Ist Gentianaviolett ein pflanzlicher Wirkstoff?

   

Ist Gentianaviolett krebserregend?

Das kann man zwar “im Internet lesen”, trotzdem ist es so nicht ganz richtig. Fakt ist, dass Gentianaviolett zu den Stoffen mit Verdacht auf krebserzeugende Wirkung zählt und damit der EU-Gefahrenkennzeichnung unterliegt.

Weiterlesen: Ist Gentianaviolett krebserregend?

   
Anzeigen