Neurodermitis bei Kindern

Liebe Leserinnen und Leser,

neben den hier aufgelisteten Fragen und Antworten finden Sie zahlreiche weitere auf unserem Neurodermitis-Portal Navigator-Medizin.de/Neurodermitis

 

 


Kann jedes Kind eine Neurodermitis bekommen?

Prinzipiell schon. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings höher, wenn ein oder beide Elternteile eine Allergie oder eine Neurodermitis hatten oder haben. Es gibt dabei offenbar nicht das eine Allergie-Gen, sondern ein Zusammenwirken mehrerer genetischer Faktoren, die eine individuelle Neigung zur Allergieausprägung (atopische Diathese) bedingen.

Weiterlesen: Kann jedes Kind eine Neurodermitis bekommen?

   

Was ist der Unterschied zwischen einer Neurodermitis und einem atopischen Ekzem?

Es gibt keinen Unterschied, sondern nur viele verschiedene Namen f√ľr ein- und dieselbe Krankheit:

Weiterlesen: Was ist der Unterschied zwischen einer Neurodermitis und einem atopischen Ekzem?

   

Stimmt es, dass die Häufigkeit der Neurodermitis immer mehr zunimmt?

Ja. Die Neurodermitis (auch atopisches Ekzem genannt) ist schon heute die mit Abstand h√§ufigste Hauterkrankung bei Babys und Kindern. Sie ist sogar eine der h√§ufigsten Kinderkrankheiten √ľberhaupt. Und leider nimmt die H√§ufigkeit eher zu.

Weiterlesen: Stimmt es, dass die Häufigkeit der Neurodermitis immer mehr zunimmt?

   

Wie äußert sich eine Neurodermitis beim Kind?

Die Neurodermitis (atopisches Ekzem) kann sich durchaus unterschiedlich äußern, es gibt aber einige sehr charakteristische Hautsymptome:

Weiterlesen: Wie äußert sich eine Neurodermitis beim Kind?

   

Wird Neurodermitis vererbt?

Es gibt zwar nicht das "Neurodermitis-Gen", genetische Faktoren spielen bei der Entstehung der Neurodermitis aber eine große Rolle. Dabei sind Neurodermitis und Allergien als ein Gesamtkomplex zu sehen. Vererbt wird also weniger die Neurodermitis selbst oder eine bestimmte Allergie, sondern insgesamt die Veranlagung, eine allergische Erkrankung oder eben Neurodermitis zu bekommen.

Weiterlesen: Wird Neurodermitis vererbt?

   

Wie kann ich mein Kind vom Kratzen abhalten?

Ob nun bei Neurodermitis, anderen Ekzemen oder Windpocken: Wenn ein kleines Kind starken Juckreiz hat, ist das f√ľr Eltern wie Kinder oft zum Verzweifeln. Denn neben dem qu√§lenden Juckreiz kann man die Kleinen ja noch nicht mit Vernunft dazu √ľberreden, nicht zu kratzen. Aber durch das Kraten wird die Haut immer wieder auf's Neue gereizt, so dass fast so etwas wie ein Teufelskreis ensteht.

Weiterlesen: Wie kann ich mein Kind vom Kratzen abhalten?

   

Braucht mein Kind mit Neurodermitis besonders viel Aufmerksamkeit?

Nur bei akuten Sch√ľben. Ansonsten sollten Sie unbedingt vermeiden, dass sich zuhause alles um die Neurodermitis Ihres Kindes dreht. Im Gegenteil: Betrachten Sie diese chronische Erkrankung als besondere Eigenschaft Ihres ansonsten gesunden Kindes (und nicht umgekehrt!) und vermitteln Sie auch Ihrem Spr√∂ssling diese Perspektive.

Weiterlesen: Braucht mein Kind mit Neurodermitis besonders viel Aufmerksamkeit?

   

Woran erkenne ich eine Neurodermitis bei meinem Baby?

Erstes Anzeichen f√ľr eine Neurodermitis im Babyalter ist meist ein roter, juckender Ausschlag auf der Kopfhaut. Dieser wird auch Milchschorf genannt. Im weiteren Verlauf "wandert" die Neurodermitis h√§ufig weiter, die Ekzeme treten dann eher im Gesicht, auf Armen und Beinen (meist nur die R√ľckseiten) und im Windelbereich auf.

Weiterlesen: Woran erkenne ich eine Neurodermitis bei meinem Baby?

   

Wo am Körper tritt eine Neurodermitis bei Kindern in der Regel als erstes auf?

Am Kopf oder im Gesicht. Typische erste Manifestationen der Neurodermitis sind Milchschorf oder ein Säuglingsekzem an der Kopfhaut oder auch an den Wangen.

Weiterlesen: Wo am Körper tritt eine Neurodermitis bei Kindern in der Regel als erstes auf?

   

Was f√ľr Beschwerden macht eine Neurodermitis im Kleinkindesalter?

W√§hrend die Neurodermitis bei Babys eher die Kopfhaut und sp√§ter Gesicht, Windelregion und R√ľckseiten der Arme und Beine betrifft, ver√§ndert sich das Erscheinungsbild ab dem zweiten Lebensjahr in der Regel. Nun treten die Ekzeme eher in den Gelenksregionen auf: vor allem in Arm- und Kniebeugen, aber auch an Hand- und Fu√ügelenken.

Weiterlesen: Was f√ľr Beschwerden macht eine Neurodermitis im Kleinkindesalter?

   

Kann eine Neurodermitis auch erst im Vorschulalter oder Schulalter beginnen?

Ja. Zwar beginnt die Neurodermitis, wenn sie denn auftritt, meist fr√ľher. Typisch ist der Milchschorf oder das S√§uglingsekzem als erstes, fr√ľhes Symptom.

Weiterlesen: Kann eine Neurodermitis auch erst im Vorschulalter oder Schulalter beginnen?

   

Stimmt es, dass Kinder mit Neurodermitis später häufig Asthma bekommen?

Tatsächlich ist das Asthmarisiko von Kindern mit Neurodermitis größer. Fast 40% aller Kinder, die bereits als Säuglinge an Neurodermitis leiden, erkranken im späteren Leben an Asthma.

Weiterlesen: Stimmt es, dass Kinder mit Neurodermitis später häufig Asthma bekommen?

   

Jucken die Neurodermitis-Hautstellen?

Ja, und zwar leider richtig doll. Der Juckreiz kann f√ľr die Kleinen so qu√§lend sein, dass sie sich die betroffenen Hautareale immer wieder aufkratzen.

Weiterlesen: Jucken die Neurodermitis-Hautstellen?

   

Kind mit Neurodermitis: Warum ist zu viel F√ľrsorge auch nicht gut?

Wenn das eigene Kind mit einer Neurodermitis zu k√§mpfen hat, will man als Mama und Papa vor allem eines: Helfen. Also die Beschwerden lindern, so gut es irgend geht. Das ist nat√ľrlich und das ist selbstverst√§ndlich auch gut so, aber trotzdem sollten Sie aufpassen, dass Sie es mit Ihrer F√ľrsorge nicht √ľbertreiben. Klingt befremdlich, aber im folgenden lesen Sie, warum sich ein zu viel des K√ľmmerns auch negativ auswirken kann.

Weiterlesen: Kind mit Neurodermitis: Warum ist zu viel F√ľrsorge auch nicht gut?

   

Welche Tricks helfen gegen den Juckreiz?

Es gibt ein paar Tricks, mit denen Ihr Kind versuchen kann, den Juckreiz zu lindern, ohne sich die Haut aufzukratzen. Dabei wird das Kratzen sozusagen nur vorgetäuscht:

Weiterlesen: Welche Tricks helfen gegen den Juckreiz?

   

Was tun, wenn ein Kind trotz Verbot immer wieder kratzt?

Das Schlimmste an einigen Hauterkrankungen wie der Neurodermitis ist f√ľr ein Kind der Juckreiz. Und auch f√ľr die Eltern. Denn bei jedem Kratzen des Kindes kommen gleich zwei Sorgen zusammen: Zum einen leidet man innerlich mit, wenn man sieht, wie das Kind gegen den qu√§lenden Juckreiz ank√§mpft. Zum anderen muss man es ja eigentlich unterbinden, weil jedes Kratzen die Haut nur noch wunder macht. Aber wie verhindert man das Kratzen?

Weiterlesen: Was tun, wenn ein Kind trotz Verbot immer wieder kratzt?

   

Verst√§rkt zuviel Aufmerksamkeit der Eltern dem Kind gegen√ľber den Juckreiz?

Nicht ein Zuviel an Aufmerksamkeit kann zum Problem bei Kindern mit Neurodermitis werden, sondern deren falsche Gewichtung.

Weiterlesen: Verst√§rkt zuviel Aufmerksamkeit der Eltern dem Kind gegen√ľber den Juckreiz?

   

Bekommen Kinder mit Neurodermitis auch häufiger Allergien oder Asthma?

Leider ja. Die Neurodermitis ist ja selbst eine autoimmune, also im weitesten Sinne allergische Erkrankung. Daher auch die gebr√§uchlichen Begriffe/Synonyme atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis. Atopie ist der medizinische Fachausdruck f√ľr die Neigung zu √úberempfindlichkeiten, also zu allergischen Reaktionen.

Weiterlesen: Bekommen Kinder mit Neurodermitis auch häufiger Allergien oder Asthma?

   

Ist Neurodermitis ansteckend?

Nein. Es handelt sich ja um eine den Allergien √§hnliche Erkrankung, in der es zu √úberempfindlichkeitsreaktionen im K√∂rper kommt. Erreger wie Bakterien oder Viren, die √ľbertragen werden k√∂nnten, sind nicht im Spiel.

Weiterlesen: Ist Neurodermitis ansteckend?

   

Klingt die Neurodermitis im Laufe des √Ąlterwerdens wieder ab?

Ja, in den meisten F√§llen tritt die Neurodermitis sehr fr√ľh auf und klingt dann bei etwa der H√§lfte der Kinder nach dem Baby- und Kleinkindalter langsam wieder ab. W√§hrend der Pubert√§t tritt h√§ufig eine weitere Verbesserung ein.

Weiterlesen: Klingt die Neurodermitis im Laufe des √Ąlterwerdens wieder ab?

   

Neurodermitis: Welcher Immunsystem-Blocker darf auch Kindern verschrieben werden?

Keiner. Selbst das am häufigsten empfohlene Ciclosporin ist in Deutschland nicht zur innerlichen Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Neurodermitis zugelassen.

Weiterlesen: Neurodermitis: Welcher Immunsystem-Blocker darf auch Kindern verschrieben werden?

   
Anzeigen