Abszesse

Woran erkenne ich einen Abszess bei meinem Kind?

Einen Abszess erkennen Sie daran, dass die entzündete Stelle gerötet, heiß und geschwollen sowie druckempfindlich ist. Es entsteht ein schmerzhafter, erbsengroßer Hautknoten.

Weiterlesen: Woran erkenne ich einen Abszess bei meinem Kind?

   

Wie kommt es zu einem Abszess?

Meistens entsteht ein Abszess durch das Eindringen bakterieller Erreger (v.a. Staphylokokken, Streptokokken) in tiefere Haut- bzw. Gewebeschichten. Dies kann beispiellsweise entlang der Schweißdrüsengänge (z.B. in der Achselhöhle) oder über die Talgdrüsen der Haare erfolgen.

Weiterlesen: Wie kommt es zu einem Abszess?

   

Was sind Anzeichen für einen Abszess?

Im Abszessbereich ist die Haut geschwollen, gerötet, erwärmt, gespannt und druckempfindlich. Es entsteht ein etwa erbsengroßer Hautknoten.

Weiterlesen: Was sind Anzeichen für einen Abszess?

   

Soll man einen Abszess ausdrücken?

Nein, auf keinen Fall! Vermeiden Sie ein Herumdrücken am Abszess, denn die Bakterien werden dabei unter Umständen noch weiter in die Tiefe gedrückt.

Weiterlesen: Soll man einen Abszess ausdrücken?

   

Wie wird ein Abszess behandelt?

Die Abszessbildung an sich kann als Ausdruck selbstheilender Kräfte betrachtet werden. Ist der Abszess erst einmal aufgeplatzt, heilen die entzündeten Stellen meist innerhalb kurzer Zeit ab. Allerdings können kleine Narben zurückbleiben. Oft kann dieser Verlauf abgewartet werden.

Weiterlesen: Wie wird ein Abszess behandelt?

   

Soll man bei einem Abszess Wärme und Zugsalbe anwenden?

Diese Empfehlung gibt es, sie gilt allerdings nur für die Frühphase der Abszessbildung. Mit Wärme, beispielsweise in Form heißer feuchter Umschläge, und Zugsalbe soll zunächst die Abszessreifung gefördert werden, bei der sich die Vereiterung zusammenzieht und abkapselt.

Weiterlesen: Soll man bei einem Abszess Wärme und Zugsalbe anwenden?

   

Muss ein Abszess sofort operiert werden?

Das kommt darauf an. Normalerweise kann man erstmal abwarten und die Entwicklung beobachten. Entscheidend ist, dass der Abszess aufgeht, der Eiter abfließen und anschließend die Heilung eintreten kann. Das geschieht oftmals von selbst.

Weiterlesen: Muss ein Abszess sofort operiert werden?

   

Woran ist bei chronischer Abszessneigung zu denken?

Treten immer wieder Abszesse bei Ihrem Kind auf, kann dies ein Hinweis auf eine Abwehrschwäche sein, die es zu ergründen gilt. Auch das Vorliegen einer Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) sollte geprüft werden.

Weiterlesen: Woran ist bei chronischer Abszessneigung zu denken?

   

Was sind Furunkel und Karbunkel?

Ein Furunkel ist eine tiefer in der Haut gelegene, schmerzhafte und eitrige Entzündung eines Haarbalgs oder einer Talgdrüse und des umgebenden Unterhautgewebes. Meist wird diese Abzessform durch eine Infektion mit dem Bakterium Staphylococcus aureus hervorgerufen.

Weiterlesen: Was sind Furunkel und Karbunkel?

   
Anzeigen