Was hilft gegen Fieber bei Kindern?

Da Fieber in der Regel eine sinnvolle Funktion im Rahmen der körperlichen Abwehr erfüllt, braucht man nicht sofort einschreiten, wenn die Temperatur mal leicht ansteigt. Messen Sie zunächst regelmäßig die Temperatur Ihres Kindes und packen Sie es bei hohem Fieber nicht zu warm ein, damit es nicht noch mehr überhitzt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps für eine gesunde Kindheit

weiterlesen...

Steigt die Körpertemperatur deutlich über 39° C an, können Sie folgende Maßnahmen, gegebenenfalls in Absprache mit Ihrem Kinderarzt, zur Fiebersenkung ergreifen:

  • Wadenwickel (außer bei Schüttelfrost)
  • feuchter, lauwarmer Waschlappen auf die Stirn
  • für reichliches Trinken sorgen, damit Ihr Kind nicht austrocknet
  • Kleidung, Bettwäsche und Handtücher häufig wechseln
  • fiebersenkende, für Kinder geeignete Zäpfchen oder Säfte
  • Bettruhe einhalten

Achtung: Vor allem kleinen Kindern sollten Sie auf keinen Fall Acetylsalicylsäure (ASS, z.B. Aspirin®) verabreichen, da sie als ein möglicher Auslöser des seltenen, aber sehr gefährlichen Reye-Syndroms gilt.

Autor: , Juni 2010

Umfrage

Mit welchem Fiebersaft haben Sie die besten Erfahrungen gemacht?

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen