Welche Obstsorte hat den größten Effekt auf den Blutzucker?

Die Wassermelone.

Insgesamt ist Obst für Diabetiker eine sehr gute Nahrungsquelle. Trotz ihres niedrigen Energiegehalts enthalten fast alle Obstsorten viele essentielle Nährstoffe, u.a. Vitamine und Mineralstoffe. Wegen ihres niedrigen Energiegehaltes und ihres nahezu fehlenden Fettgehaltes können sie bedenkenlos in großen Mengen verzehrt werden.

Die Wassermelone ist eine Ausnahme

Die Wassermelone ist insofern eine Ausnahme, als der sogenannte Glykämische Index relativ hoch ist. Das bedeutet nicht, dass Sie keine Melonen essen können.

Meine 10 persönlichen Tipps bei Typ-2-Diabetes

weiterlesen...

Im Gegensatz zu anderen Obstsorten müssen sie aber die Menge beschränken. Ein etwa handgroßes Melonenstück (ca. 200 g) liefert etwa 10-12 g Kohlenhydrate, mehr sollten Sie davoin nicht auf einmal essen.

 

Lesen Sie dazu auch:
Welche Gemüsesorte hat den größten Effekt auf den Blutzucker?

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar.
Kommentare (4)
Zuckerwert zu hoch 514
4 Montag, den 18. Januar 2016 um 17:09 Uhr
Martina Fuchs
Mein Hba1 ist auf 14,5, mein Zucker 514, mit Medikamenten, habe vor 14 Tagen mit den Medikamenten aufgehört und meine Ernährung auf Gemüse und Fisch umgestellt und mein Zucker purzelte
Blutzuckerdiät
3 Mittwoch, den 19. August 2015 um 13:58 Uhr
Andres
Obst für Diabetiker sollte nicht sehr reif sein. Enthalten viele Vitamine und wenig Kohlenhydrate. Rohe Gemüse sind ratsam, auch Seewasser 9% mit Süßwasser mischen, ist sehr mineralhaltich und sehr gesundheitwirkend auf unsere Zellen.
Bitte auch die anderen Fragen dazu beachten
2 Donnerstag, den 05. März 2015 um 10:58 Uhr
Redaktion Navigator-Medizin Diabetes
Hallo Frau Müller,
rechts im Kasten (oder auf Mobilgeräten unten) finden Sie weitere Fragen zum Thema Obst. Dort finden Sie auch solche Auflistungen.
Viele Grüße
Ihre Redaktion
Obstsorten mit größtem Effekt auf Blutzucker
1 Donnerstag, den 05. März 2015 um 10:44 Uhr
Christina Müller
Tolle Nummer in der Aussage. Eine Auflistung und Wirkung der Obstsorten wäre sinnvoller als diese Allgemeinaussage, die kaum hilfreich ist.
Google-Anzeigen