Warum kann auch ein Knoten in der Achselhöhle ein Hinweis auf Brustkrebs sein?

Wenn sich ein Brustkrebs beginnt auszubreiten, entstehen erste Ansiedelungen häufig entlang der ableitenden Lymphwege. Erste Station sind hier die Lymphknoten in der Achsel.

Manchmal ist ein Tumor in der Brust noch so klein oder so tief liegend, dass er dort nicht ertastet werden kann, hat sich aber trotzdem schon über die Lymphwege ausgebreitet. Dann kann der entstehende Knoten in der Achselhöhle das erste sein, was man von außen ertasten kann.

Die Lymphknoten werden wegen ihrer Bedeutung für die Brustkrebsdiagnostik auch "Wächter-Lymphknoten" genannt.

Allerdings auch wichtig zu wissen: Nicht jeder Knoten in der Achselhöhle bedeutet Brustkrebs. Im Gegenteil. Es gibt eine ganze Reihe weiterer möglicher Ursachen für Knoten in diesem Bereich, viele davon harmloser Natur.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Google-Anzeigen