Borderline: Grundlagen und Ursachen

Was ist eine Borderline-Störung? Was können die Ursachen dafür sein? Antworten auf diese Fragen finden Sie im folgenden Kapitel.

Was ist Borderline?

Borderline bezeichnet eine psychische Erkrankung und gehört zu den sog. emotional instabilen Persönlichkeitsstörungen. Im Vordergrund stehen eine ausgeprägte Impulsivität und emotionale Instabilität. Stimmungsschwankungen und ein fragiles Selbstbild sind typisch. Zwischenmenschliche Beziehungen gestalten sich deshalb meist äußerst schwierig.

Weiterlesen: Was ist Borderline?

   

Was sind die Ursachen der Borderline-Störung?

Die Ursachen der Krankheit sind nicht sicher geklärt. Vermutlich kommt eine Mischung aus Erbfaktoren und Lebenserfahrungen zum Tragen, wenn sich eine Borderline-Persönlichkeit herausbildet. Wie bei anderen psychiatrischen Erkrankungen auch lässt sich die Entwicklung in einem bio-psycho-sozialen Modell nachvollziehen.

Weiterlesen: Was sind die Ursachen der Borderline-Störung?

   

Ist die Borderline-Störung eine organische Krankheit?

Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Es wurden zwar Veränderungen im Gehirn gefunden, wie das bei vielen anderen psychischen und psychiatrischen Krankheiten auch der Fall ist. Allerdings stellt sich immer die Frage nach der Henne und dem Ei: Was war zuerst da?

Weiterlesen: Ist die Borderline-Störung eine organische Krankheit?

   

Ist Borderline erblich oder gibt es eine familiäre Veranlagung?

Leidet ein Elternteil an Borderline, bedeutet das nicht automatisch, dass man selbst auch an der Störung leidet. Es ließ sich bislang keine direkte Vererbung nachweisen. Auch ein bestimmtes Borderline-Gen gibt es nicht.

Weiterlesen: Ist Borderline erblich oder gibt es eine familiäre Veranlagung?

   

Sind Eltern oder Angehörige für die Borderline-Störung ihres Kindes verantwortlich?

Nein, das kann man so pauschal nicht sagen. Viele Eltern fragen sich, inwieweit sie für die Entstehung der Erkrankung ihres Kindes verantwortlich sein könnten. Oder sie fürchten, dazu beizutragen, dass sich die Krankheit ihres Kindes nicht verbessert. Hier hilft ein differenzierter Blick auf die Hintergründe einer Persönlichkeitsstörung.

Weiterlesen: Sind Eltern oder Angehörige für die Borderline-Störung ihres Kindes verantwortlich?

   

Stimmt es, dass Menschen mit Borderline-Störung oft noch weitere Krankheiten aufweisen?

Ja, Menschen mit der Persönlichkeitsstörung haben häufig weitere Erkrankungen und damit gleich mehrere Diagnosen. Depressionen, Drogenmissbrauch und Abhängigkeit, posttraumatische Belastungsstörungen, Angst- und Panikstörungen sowie Essstörungen und eine Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) kommen bei Borderline sehr oft begleitend vor.

Weiterlesen: Stimmt es, dass Menschen mit Borderline-Störung oft noch weitere Krankheiten aufweisen?

   
Anzeigen