Grüner Star: Behandlung

Wie wird der Grüne Star behandelt? Was kann man gegen den hohen Augendruck beim Glaukom tun? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Wie wird ein Glaukom behandelt?

Für die Behandlung des Glaukoms (Grüner Star) kommen medikamentöse und operative Methoden in Frage. Wie therapeutisch vorgegangen wird, hängt von der Art des Glaukoms ab. Das Therapieprinzip besteht in erster Linie in der Senkung des Augeninnendrucks. Damit soll der Sehnerv entlastet und ein weiteres Fortschreiten seiner Schädigung vermieden werden.

Weiterlesen: Wie wird ein Glaukom behandelt?

   

Ist der Grüne Star heilbar?

Der Grüne Star (medizinisch: Glaukom) ist aus medizinischer Sicht nicht heilbar, aber behandelbar. Es gibt also eine gute und eine schlechte Nachricht. Gut ist, dass es mit einer erfolgreichen Therapie gelingen kann, ein weiteres Fortschreiten der Augenerkrankung zu verhindern und die noch bestehende Sehleistung zu erhalten. Schlecht ist, dass therapeutische Mittel fehlen, um eine bereits bestehende Schädigung des Sehnervens rückgängig zu machen.

Weiterlesen: Ist der Grüne Star heilbar?

   

Glaukom-Behandlung: Wie hoch soll der Augendruck sein?

Wenn Ihr Augenarzt ein Glaukom (Grüner Star) bei Ihnen festgestellt hat, ist der nächste Schritt die Festlegung des therapeutisch angestrebten Augeninnendrucks. Einen allgemeingültigen Wert für diesen Zieldruck gibt es nicht.

Weiterlesen: Glaukom-Behandlung: Wie hoch soll der Augendruck sein?

   

Muss ich die Augentropfen anwenden, obwohl mein Augeninnendruck nicht erhöht ist?

Bei einem Glaukom (Grüner Star) werden Augentropfen verordnet, um den Augeninnendruck zu senken und Folgeschäden am Sehnerven vorzubeugen. Leider ist die Sache mit erfolgter Drucksenkung aber nicht ausgestanden. Jetzt geht es darum, das normale Augendruckniveau und die erreichte Stabilisierung im Auge zu halten. Deshalb wird üblicherweise die weitere, lebenslange Anwendung der Augentropfen als notwendig und – abgesehen vom operativen Vorgehen – alternativlos erachtet.

Weiterlesen: Muss ich die Augentropfen anwenden, obwohl mein Augeninnendruck nicht erhöht ist?

   

Wann ist eine Operation bei Grünem Star sinnvoll?

Ein operatives Vorgehen mit Laser oder Skalpell kommt beim Grünen Star (Glaukom) dann in Frage, wenn die Behandlung mit Augentropfen nicht erfolgreich oder erfolgversprechend ist. Oder wenn sie aufgrund von Nebenwirkungen abgebrochen werden muss. Die OP-Häufigkeit liegt vermutlich bei höchstens 10-20% aller Glaukomfälle.

Weiterlesen: Wann ist eine Operation bei Grünem Star sinnvoll?

   

Hilft Akupunktur beim Grünen Star?

Es existieren bisher keine wissenschaftlich ausreichenden Studien, die die Wirksamkeit der Akupunktur zur Behandlung des Grünen Stars (Glaukom) belegen. Das gilt allerdings für so manche wichtige Aspekte der schulmedizinischen Therapie auch. Beobachtungen in der Praxis sprechen dafür, dass die Akupunktur zu einer positiven Beeinflussung des Glaukoms beitragen kann. Sie wird dabei weniger als Ersatz einer medikamentösen Therapie verstanden, denn als zusätzliche Maßnahme.

Weiterlesen: Hilft Akupunktur beim Grünen Star?

   

Wie effektiv sind Prostaglandin-Augentropfen in der Glaukom-Behandlung?

Augentropfen mit prostaglandinartigen Wirkstoffen (Prostaglandin-Analoga) zählen zu den effektivsten Möglichkeiten, um den Augeninnendruck medikamentös zu reduzieren. Sie erzielen Senkungsraten bis zu 33%.

Weiterlesen: Wie effektiv sind Prostaglandin-Augentropfen in der Glaukom-Behandlung?

   
Google-Anzeigen