Augenerkrankungen und Sehstörungen: die wichtigsten Fragen und Antworten

Augenerkrankungen und SehstörungenZum Zahnarzt geht man ganz selbstverständlich wegen der Vorbeugung, aber zum Augenarzt? Das sollten Sie, falls Sie es nicht ohnehin schon tun. Denn die Augen brauchen im Gegensatz zu den Zähnen zwar keine spezielle Pflege. Sie fallen, solange alles gut geht, diesbezüglich auch nicht weiter auf (abgesehen vielleicht von gelegentlichen Problemen mit der Brille oder den Kontaktlinsen oder einer kurzfristigen Bindehautentzündung). Das Sehen ist für die meisten Menschen aber die wichtigste Sinneswahrnehmung. Die durch Augenerkrankungen ausgelösten Einschränkungen oder Behinderungen sind dementsprechend unangenehm bis gefährlich. Vor allem, wenn es sich um irreversible Störungen bis hin zur Erblindung handelt. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle sind diese vermeidbar bzw. wären es gewesen – bei frühzeitiger Erkennung und Behandlung.

Regelmäßige Augenkontrolle ist empfehlenswert

Das Risiko für Augenerkrankungen mit drohendem Sehverlust steigt mit dem Alter an. Dabei handelt es sich vorrangig um den Grauen Star (Katarakt), den Grünen Star (Glaukom) und die altersbedingte Makuladegeneration (AMD). Deshalb empfehlen Augenärzte einen regelmäßigen Augen-Check ab dem 40. Lebensjahr. Zum einen zur Glaukom-Früherkennung (alle 2-3 Jahre), zum anderen zur Gewährleistung der visuellen Funktionstüchtigkeit als Verkehrsteilnehmer.

Dunkelhäutige Menschen haben ein erhöhtes Glaukom-Risiko, ihnen wird der Check bereits ab dem 30. Lebensjahr nahegelegt. Unabhängig vom Alter gilt das für Menschen, die in einem verwandtschaftlichen Verhältnis ersten Grades zu einem Glaukom-Patienten stehen.

Stärker Kurzsichtige (ab 3 Dioptrien) sollten ihre Augen jährlich kontrollieren lassen, wegen des erhöhten Risikos einer Netzhautablösung. Ab dem 60. Lebensjahr wird die AMD-Früherkennungsuntersuchung empfohlen, um eine schleichende Sehverschlechterung durch Erkrankung des „Lesezentrums“ (Makula, die Stelle des schärfsten Sehens) zu verhindern.

Weite Verbreitung von Fehlsichtigkeit

Die Verbreitung von Sehstörungen bzw. an Korrekturbedarf ist enorm. Laut Statistik leidet die halbe Bevölkerung an einer Fehlsichtigkeit. Schuld daran sind neben anderen Faktoren vor allem ungünstige anatomische Verhältnisse im Auge, wie ein zu lang oder zu kurz gewachsener Augapfel, oder eine fehlerhafte Brechkraft der Augenlinse. Letztere nimmt mit dem Alter auch natürlicherweise ab, was zur bekannten Alters(weit)sichtigkeit führt. Beim Grauen Star trübt sich die Linse sogar ein und bildet dann irgendwann ein Sehhindernis, das entfernt werden muss. Erfreulicherweise ist das heute recht gut möglich und erfolgt meistens im Austausch gegen eine Kunstlinse. Die Katarakt-Operation gilt übrigens als häufigster medizinischer Eingriff der Welt.

Katarakt-Operation: häufigster medizinischer Eingriff

Was nicht verwundert, wenn die vom Berufsverband der Augenärzte veröffentlichten Schätzungen stimmen. Demnach entwickelt die Hälfte der deutschen Bevölkerung im Alter zwischen 52 und 64 Jahren eine Linsentrübung, mehrheitlich ohne es zu bemerken. In der Dekade zwischen 65 und 75 Jahren liegt die Rate den Medizinern zufolge sogar bei über 90%. Doch nur in der Hälfte der Fälle wird die Beeinträchtigung des Sehvermögens wahrgenommen, vor allem dank der lange Zeit hinreichenden Kompensationsmechanismen. Wenn die aber erschöpft sind, stellen sich für die Betroffenen viele Fragen. Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Operation? Mit welchen Risiken und Nebenwirkungen muss ich rechnen? Gibt es alternative Behandlungsmöglichkeiten?

Glaukom: zweithäufigste Erblindungsursache

Beim Grünen Star (Glaukom) ist die frühzeitige Beschäftigung mit dem drohenden Sehproblem besonders wichtig. Hierbei ist nicht die Linse, sondern der Sehnerv betroffen. Und der kann nicht einfach ausgetauscht werden. Einmal festgestellte Gesichtsfeldausfälle sind meist nicht rückgängig zu machen. Die Behandlungsmöglichkeiten sind also begrenzt, aber sehr hilfreich, um dem Fortscheiten der Erkrankung entgegenzuwirken. Das Leiden betrifft etwa 1% der deutschen Bevölkerung. Es handelt sich um die zweithäufigste Erblindungsursache hierzulande und weltweit.

Wie lässt sich einem Glaukom vorbeugen? Welche Rolle spielt der Augeninnendruck? Wann ist eine Operation sinnvoll? Hilft Akupunktur? Antworten auf diese und andere wichtige Fragen rund um den Grünen und den Grauen Star finden Sie auf diesem Portal. Wir hoffen, Ihnen damit weiterhelfen zu können, und beantworten gerne weitere relevante Fragestellungen. Das gilt auch für andere Themen rund um gesunde und kranke Augen sowie die Verbesserung der Sehfähigkeit mit Sehhilfen und Laser-Technik. Das Portal ist noch im Aufbau, häufige Krankheitsbilder wie die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und die leider nicht seltenen Netzhautschäden bei Zuckerkrankheit (diabetische Retinopathie) werden folgen.

Aktuelle Artikel

Was ist der Graue Star?
Der Graue Star ist eine Sammelbezeichnung für Augenerkrankungen, bei denen es zu einer Linsentrübung kommt. Medizinisch heißt der Graue Star...
Was ist ein Wärmestar?
Der Wärmestar ist eine spezielle Form des Grauen Stars. Die Linsentrübung geht hier nicht auf einen altersbedingt eingeschränkten Stoffwechsel...
Ist der Graue Star eine Berufskrankheit?
Ein Grauer Star, der durch Wärmestrahlung verursacht wurde, ist explizit als Berufskrankheit anerkannt (BK Nr. 2401: „Grauer Star durch...
Wird der Graue Star durch Überanstrengung der Augen verursacht?
Nein. Von einer Überanstrengung der Augen sind vor allem die Muskeln und Nerven in diesem Bereich betroffenen, was dann unter anderem zu Kopfweh...
Wodurch entsteht ein Grauer Star?
Die häufigste Ursache ist schlicht ein höheres Lebensalter. Denn mit zunehmendem Alter nimmt die Stoffwechselaktivität der Augenlinse leicht ab....
Wie häufig tritt der Graue Star auf?
Laut Berufsverband der Augenärzte entwickelt die Hälfte der deutschen Bevölkerung im Alter zwischen 52 und 64 Jahren eine Eintrübung der...
In welchem Alter tritt der Graue Star auf?
Als Grauer Star oder Katarakt wird jede Form der Linsentrübung bezeichnet. Dazu kann es aus ganz verschiedenen Gründen und prinzipiell in jedem...
Grauer Star: Spürt man nach der OP die Kunstlinse im Auge?
Nein. Im Gegensatz zu Kontaktlinsen verursachen die Kunstlinsen kein Fremdkörpergefühl. Auch mit Unverträglichkeiten ist nicht zu rechnen.
Wie lange ist eine Kunstlinse haltbar?
Moderne Kunstlinsen sind in der Regel lebenslang haltbar. Sie unterliegen keinem nennenswerten Verschleiß und unterscheiden sich damit von vielen...
Wie wird der Nachstar behandelt?
Nach einer gelungenen Operation des Grauen Stars kann es im Laufe von Monaten oder Jahren zur Eintrübung der im Auge verbliebenen hinteren...
Was ist der Nachstar?
Nach einer gelungenen Operation des Grauen Stars kann es im Laufe von Monaten oder Jahren zu einer erneuten Eintrübung der Linse kommen. Das nennt...
Kann der Graue Star auch von selbst heilen?
Nein, das ist leider nicht möglich oder zumindest sehr unwahrscheinlich. Die Eintrübung der Augenlinse wird durch abgelagerte Endprodukte eines...
Wie schnell wird der Graue Star schlimmer?
Es ist leider unmöglich, das individuell vorherzusagen. Wie schnell die Linsentrübung bei einem Grauen Star zunimmt, variiert nicht nur von Mensch...
Welche Untersuchungen werden beim Grauen Star durchgeführt?
Zur Diagnosestellung des Grauen Stars untersucht der Augenarzt die vorderen Augenabschnitte mit einer sogenannten Spaltlampe. Das ist eine harmlose...
Wie schnell verschlechtert sich die Sehkraft bei einem Grauen Star?
Das lässt sich leider weder pauschal beantworten noch mit individuellen Messungen durch den Augenarzt berechnen. Die Geschwindigkeit, mit der die...
Wieso kann man manchmal mit Grauem Star besser sehen?
Es klingt paradox, aber manchmal kann das tatsächlich passieren – allerdings leider nur vorübergehend. Dieses Phänomen tritt bei einer...
Welche Symptome treten beim Grauen Star auf?
Die Symptome des Grauen Stars betreffen das Sehvermögen, das zunehmend beeinträchtigt wird. Da dies in den meisten Fällen nicht plötzlich,...
Was sind erste Anzeichen für den Grauen Star?
Die ersten Anzeichen dafür, dass sich ein Grauer Star entwickelt, sind Sehstörungen. Die Einschränkungen des Sehvermögens machen sich bemerkbar,...
Wie oft muss man nach einer Operation des Grauen Stars noch zum Arzt?
Als Behandlungsmaßnahme nach der Operation des Grauen Stars erhalten Sie in aller Regel Augentropfen zur Förderung des Heilungsverlaufs. Die...
Grauer Star: Was muss ich nach der Operation beachten?
Bitten Sie vor der Operation jemanden darum, Sie danach abzuholen. Als frischoperierter Starpatient scheidet Autofahren für Sie nämlich aus. Der...
Grauer Star: Wie gut kann ich nach der Operation sehen?
Die Aussichten sind im wahrsten Sinne des Wortes gut. 90% der operierten Patienten verfügen nach dem Eingriff über ein deutlich besseres...
Bild Welche Risiken und Nebenwirkungen hat die Operation bei Grauem Star?
Die gute Nachricht vorneweg: Die Star-Operation zählt zu den am häufigsten durchgeführten Operationen deutschlandweit. Dementsprechend hoch sind...
Welche Betäubungsmöglichkeiten gibt es bei der Star-Operation?
Falls Sie sich vor der Narkose fürchten sollten, sind Sie nicht allein. Vielen Menschen bereitet der Gedanke an die Betäubungsspritze große...
Muss ich meinen Blutverdünner (z.B. Marcumar) vor einer Star-Operation absetzen?
Das hängt vom Betäubungsverfahren ab. Im Falle einer Tropf-Anästhesie, bei der das Narkosemittel in Tropfen- oder Gelform von außen auf das Auge...
Wann sollte ein Grauer Star operiert werden?
Wann der richtige Zeitpunkt für eine Staroperation ist, entscheiden im Normalfall Sie selbst. Einzige Ausnahme: Ihr Grauer Star ist schon so weit...
Ist die Operation des Grauen Stars schmerzhaft?
Normalerweise ist bei der Operation des Grauen Stars nicht mit relevanten Schmerzen zu rechnen. Deshalb wird der Eingriff auch nicht in Vollnarkose...
Grauer Star: Was ist eine Phakoemulsifikation?
Auch wenn das Wort kaum auszusprechen ist und relativ exotisch klingt, handelt es sich um einen der häufigsten operativen Eingriffe überhaupt: die...
Grauer Star: Wie läuft die Operation ab und wie lange dauert sie?
Die meisten Staroperationen werden ambulant in der Praxis oder Klinik durchgeführt. Eine stationäre Einweisung ins Krankenhaus ist normalerweise...
Muss man den Grauen Star operieren? Kann man ihn nicht auch anders aufhalten?
Nein, die einzige nachweisbar erfolgreiche Behandlungsmethode des Grauen Stars ist tatsächlich die Operation. Das sagt zumindest die Schulmedizin....
Kann man den Grauen Star mit Akupunktur behandeln?
Die Linsentrübung beim Grauen Star wird häufig auf eine Verlangsamung bzw. Störung des Stoffwechsels der Linse zurückgeführt. Da dies ein...
Wie häufig sind Augenverletzungen?
Leider recht häufig. Pro Jahr kommt es in Deutschland zu etwa 300.000 Augenverletzungen, von denen 5% schwere Auswirkungen haben. Dazu zählen rund...
Wie viele Menschen tragen in Deutschland Kontaktlinsen? Und welche?
Wenn Sie mit 20 Personen zusammenstehen oder zusammensitzen, trägt eine von ihnen Kontaktlinsen. Statistisch gesehen zumindest. Und die meisten der...
Was sind Dioptrien?
Die Dioptrie ist die Maßeinheit für die optische Brechkraft, zum Beispiel von Brillen. Den meisten Menschen begegnet der Begriff beim Augenoptiker...
Wieso kann man eine Sehschärfe über 100% haben?
Kurz gesagt: Weil eine Sehschärfe von 100% nicht das höchste der Gefühle ist. Man kann auch noch schärfer sehen. Es handelt sich bei den 100%...
Wie kann ich selbst mein Gesichtsfeld prüfen?
Das Gesichtsfeld ist der Bereich, den Ihre Augen bei gerade gehaltenem Kopf und ohne Augenbewegung erfassen können. Zur groben Orientierung können...
Was ist der blinde Fleck?
Der Blinde Fleck ist ein natürlicher Ausfall in unserem Gesichtsfeld. Er beruht auf einer Stelle der Netzhaut, an der es keine Sinneszellen gibt,...
Was ist das Gesichtsfeld?
Das Gesichtsfeld ist der Ausschnitt des Raumes, den wir visuell wahrnehmen können. Und zwar dann, wenn wir bei ruhiger und gerader Kopfhaltung...
Was ist der Kammerwinkel?
Der Kammerwinkel ist eine anatomische Struktur in der vorderen Augenkammer. Er wird von der Hornhaut als vorderer und von der Regenbogenhaut (Iris)...
Was ist der Augenhintergrund?
Der Augenhintergrund ist der hintere innere Bereich des Auges, an dem sich die Netzhaut befindet. Dort werden die durch Pupille und Linse...
Was ist das Kammerwasser?
Das Kammerwasser ist eine klare Flüssigkeit, die ständig im Auge gebildet wird und dort verschiedene Funktionen erfüllt. Es dient beispielsweise...
Welche Vorteile hat das Augenlasern? Und welche Nachteile?
Das kommt darauf an, womit man das Lasern vergleicht. Im Vergleich zu einer Brille ist der größte Vorteil die verbesserte Sehkraft nach dem...
Wie gut kann man nach einem Augenlaser-Eingriff (Lasik) sehen?
Insgesamt sind die Ergebnisse, die mit dem Augenlaser-Verfahren erzielt werden können, recht gut. Mittlerweile liegt die Erfolgsrate des Laserns...
Wann ist Augenlasern nicht möglich?
Die Laser-Therapie einer Fehlsichtigkeit wird immer populärer, es gibt allerdings auch Situationen, in denen diese Behandlung nicht in Betracht...
Wird das Augenlasern von der Krankenkasse erstattet?
Die Erstattungsfrage beim Augenlasern hängt zum einen von der Art der Lasertherapie und zum anderen von der Art der Krankenkasse ab. Die...
Augen lasern: Wie läuft die LASIK-Operation ab?
Die Laser-Korrektur der Augen erscheint vielen etwas unheimlich. Dass einem ein Laserstrahl die Hornhaut zurechtbrennen soll, klingt ja auch ein...
Was passiert in den Tagen vor und nach dem Lasern?
Zu den wichtigsten Vorbereitungen auf eine Augenlaser-Operation gehört das Gespräch mit dem Augenarzt bzw. mit dem Laser-Chirurgen. Also...
Ist eine Vorbeugung gegen den Grünen Star möglich?
Gegen das Auftreten des Grünen Stars (Glaukom) ist aus medizinischer Sicht zwar keine Vorbeugung möglich, gegen sein Fortschreiten aber schon....
Hat der Grüne Star etwas mit der Durchblutung zu tun?
Ja, das scheint der Fall zu sein. Denn ein Grüner Star (medizinisch: Glaukom) entsteht durch ein Zuviel an Kammerwasser im Auge. Und das beruht...
Wie wird der Augeninnendruck vom Körper reguliert?
Im gesunden Auge wird der Augendruck in einem feinen Regelsystem austariert. Im Mittelpunkt steht dabei das Kammerwasser, also die Flüssigkeit in...
Welche Rolle spielt die Psyche beim Grünen Star?
Ihre Psyche spielt beim Grünen Star, wie bei jeder anderen komplexen Erkrankung auch, eine bedeutende Rolle. Leider wird Ihnen der Augenarzt dabei...
Welche Arten von Glaukom gibt es?
Beim Grünen Star (medizinisch: Glaukom) gibt es die primären Formen und solche, die sekundär, also als Folge eines anderen Geschehens auftreten....
Was erhöht die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung eines Grünen Stars?
Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass sich ein Grüner Star (medizinisch: Glaukom) bei jedem Menschen in jedem Lebensalter entwickeln kann. Mit...
Tritt der Grüne Star immer auf beiden Augen auf?
Nein, nicht immer. Aber oft. Die häufigste Form des Grünen Stars ist das primäre chronische Offenwinkel-Glaukom. Davon sind in der Regel , aber...
Ist ein Grüner Star dasselbe wie ein Glaukom?
Ja und nein. Heute werden die Begriffe zwar weitgehend gleichbedeutend verwendet. Dass es dazu kam, beruht aber auf einem Übersetzungsfehler....
In welchem Lebensalter tritt der Grüne Star auf?
Der Grüne Star, medizinisch Glaukom genannt, kann zwar prinzipiell in jedem Lebensalter auftreten. Es handelt sich aber gleichwohl um eine typische...
Was ist ein Normaldruck-Glaukom?
Wie der Name sagt, besteht beim Normaldruck-Glaukom überwiegend kein erhöhter Augeninnendruck. Also bei der Augendruckmessung kein Wert über 21...
Ist die Untersuchung zur Früherkennung des Grünen Stars ärztliche Abzocke?
Viele Augenärzte bieten eine Untersuchung zur Früherkennung des Grünen Stars (Glaukom) an und empfehlen sie als regelmäßige Maßnahme im Abstand...
Kann man einen erhöhten Augeninnendruck spüren?
In den meisten Fällen können Sie einen erhöhten Augeninnendruck nicht spüren. Der Grüne Star (auch Glaukom genannt) wird vom Augenarzt entdeckt...
Wie bemerkt man ein Glaukom (Grüner Star)?
Wenn Sie Glück haben, wird Ihr Glaukom zufällig vom Augenarzt entdeckt. Gezielt wird dem Glück mit einer Früherkennungsuntersuchung nachgeholfen,...
Was ist ein Skotom?
Skotom ist der Fachbegriff für einen Gesichtsfeldausfall. Man sieht also einen bestimmten Bereich nicht mehr. Dabei ist die Sensibilität der...
Glaukom: Was ist eine GDx Laser-Polarimetrie?
Die GDx Laser-Polarimetrie ist ein modernes Verfahren zur Messung der Dicke der einzelnen Nervenfasern, die vom Sehnerven ausgehen. Sie wird zur...
Wie wird der Augeninnendruck gemessen?
Zur Messung des Augeninnendrucks gibt es verschiedene Verfahren mit unterschiedlichen Gerätschaften. Im Normalfall erfolgt die Messung von außen....
Glaukom-Untersuchung: Welche Weite des Kammerwinkels ist normal?
Die Ausmessung des Kammerwinkels ist wichtig bei der Beurteilung, ob ein Glaukom bzw. ein Glaukom-Anfall droht. Der Kammerwinkel ist eine anatomische...
Was sind normale Werte für den Augeninnendruck?
Die Maßeinheit für den Augeninnendruck ist Millimeter Quecksilbersäule (mmHg). Mit dieser Maßeinheit wird zum Beispiel auch der Blutdruck...
Was sagt der Augeninnendruck aus?
Ein erhöhter Augeninnendruck gilt neben dem höheren Alter als Hauptrisikofaktor für die Entwicklung eines Glaukoms (Grüner Star). Gemessen wird...
Was ist der Perfusionsdruck?
Unter dem Perfusionsdruck versteht man in der Medizin den Druck, mit dem ein zu versorgendes Gewebe durchblutet wird. Seine Höhe ergibt sich aus dem...
Was ist bei der Messung des Augeninnendrucks zu beachten?
Bei einem bestehenden Glaukom und bei der Früherkennungsuntersuchung, ob man ein Glaukom hat, spielt der Augeninnendruck eine wichtige Rolle. Wie...
Was bedeutet der CDR-Wert beim Glaukom?
Der CDR-Wert ist ein Kriterium, um das Ausmaß eines Glaukoms zu beurteilen. Der Wert kann bei einer Untersuchung des Augenhintergrunds ermittelt...
Glaukom-Untersuchung: Warum ist die Hornhautdicke so wichtig?
Um fehlerhafte Messungen zu vermeiden. Denn eine ungewöhnlich dicke oder dünne Hornhaut des Auges verfälscht die Werte der Glaukom-Untersuchung.
Glaukom: Muss ich die Früherkennungsuntersuchung selbst bezahlen?
Nur wenn Sie gesund sind. Wenn Faktoren oder Hinweise vorliegen, die Ihr Risiko für ein Glaukom (Grüner Star) erhöhen oder sogar einen...
Wann ist eine Operation bei Grünem Star sinnvoll?
Ein operatives Vorgehen mit Laser oder Skalpell kommt beim Grünen Star (Glaukom) dann in Frage, wenn die Behandlung mit Augentropfen nicht...
Wie effektiv sind Prostaglandin-Augentropfen in der Glaukom-Behandlung?
Augentropfen mit prostaglandinartigen Wirkstoffen (Prostaglandin-Analoga) zählen zu den effektivsten Möglichkeiten, um den Augeninnendruck...
Muss ich die Augentropfen anwenden, obwohl mein Augeninnendruck nicht erhöht ist?
Bei einem Glaukom (Grüner Star) werden Augentropfen verordnet, um den Augeninnendruck zu senken und Folgeschäden am Sehnerven vorzubeugen. Leider...
Ist der Grüne Star heilbar?
Der Grüne Star (medizinisch: Glaukom) ist aus medizinischer Sicht nicht heilbar, aber behandelbar. Es gibt also eine gute und eine schlechte...
Hilft Akupunktur beim Grünen Star?
Es existieren bisher keine wissenschaftlich ausreichenden Studien, die die Wirksamkeit der Akupunktur zur Behandlung des Grünen Stars (Glaukom)...
Glaukom-Behandlung: Wie hoch soll der Augendruck sein?
Wenn Ihr Augenarzt ein Glaukom (Grüner Star) bei Ihnen festgestellt hat, ist der nächste Schritt die Festlegung des therapeutisch angestrebten...
Wie wird ein Glaukom behandelt?
Für die Behandlung des Glaukoms (Grüner Star) kommen medikamentöse und operative Methoden in Frage. Wie therapeutisch vorgegangen wird, hängt von...
Muss ich mit einem Glaukom mein Leben umstellen?
Nur zum Teil. Wenn Sie am Grünen Star (Glaukom) leiden, müssen Sie weder Ihre Augen besonders schonen noch eine bestimmte Diät einhalten. Auch...
Kann ich meinen Augeninnendruck selbst kontrollieren?
Es gibt mittlerweile Geräte (Tonometer) auf dem Markt, mit denen eine relativ präzise Selbstmessung des Augeninnendrucks zuhause oder unterwegs...
Ist eine Flugreise für Menschen mit Glaukom gefährlich?
Ein generelles Flugverbot besteht für Menschen mit Glaukom nicht, auch wenn manche augenärztliche Auskunft dies zu suggerieren scheint. Da in den...
Wie häufig führt der Grüne Star in Deutschland zur Erblindung?
Dunkelziffer-Schätzungen zufolge sind in Deutschland etwa 1 Million Menschen vom Grünen Star (Glaukom) betroffen – die Hälfte von ihnen, ohne es...
Wie gefährlich ist der Grüne Star?
Das Glaukom, wie der Grüne Star medizinisch bezeichnet wird, ist eine ernstzunehmende Erkrankung. Gleichwohl besteht kein Grund zur Panik. Abgesehen...
Kann man durch den Grünen Star blind werden?
Ja. Der Grüne Star, in der Fachsprache das Glaukom, ist in der westlichen Welt sogar eine der häufigsten Erblindungsursachen. Der Hauptgrund dafür...
Können die Sehschäden durch ein Glaukom wieder verbessert werden?
Nach medizinischem Kenntnisstand leider nein. Das ist das Tückische am Grünen Star (Glaukom): Bis eine Sehverschlechterung vom Betroffenen...

Google-Anzeigen