Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Alternativmedizin auf einen Blick

Auf diesem Portal finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Alternativmedizin. Wir, ein Team aus Ärzten und Patienten, stellen laufend weitere Fragen und Antworten ein. Wenn Sie bestimmte Themenwünsche haben, schreiben Sie uns!
Ihr Navigator-Team

Was ist Alternativmedizin?

Eine einheitliche Definition, was alternative Medizin oder Alternativmedizin ist, gibt es nicht. Selbst innerhalb der ausübenden Berufsgruppen wie z.B. der Ärzte oder vor allem Heilpraktiker gehen die Ansichten über Grundlagen, Inhalte und Ziele auseinander.

Begriffe sehr ungenau definiert

Synonym wird auch oft von ganzheitlicher Medizin und Komplementärmedizin gesprochen, die im umgangssprachlichen Gebrauch ebenfalls nicht klar voneinander abgegrenzt sind. Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO beispielsweise fasst in einer Definition Komplementärmedizin und alternative Medizin sehr ungenau zusammen: „Der Begriff Komplementärmedizin umfasst ein breites Spektrum von Heilmethoden, die nicht Teil der Tradition des jeweiligen Landes sind und nicht in das dominante Gesundheitssystem integriert sind.“ Erschwerend kommt hinzu, dass die Begriffe auch noch in jedem Land eine andere Bedeutung haben. Alleine diese begriffliche Unschärfe ist leider Ursache vieler Kommunikationsprobleme. Auch die im Folgenden gegebenen Erklärungen können nur eine Sichtweise darlegen.

14 Millionen Google-Treffer

Alternative Medizin ist von der Wortbildung her betrachtet eine Medizin, die „anstatt“ bzw. „an Stelle“ der wissenschaftlich etablierten und offiziell gelehrten Medizin und Psychologie zur Anwendung kommt. Vom reinen Wort her grenzt sie sich ab, es gibt kein „sowohl als auch“ sondern nur ein „entweder - oder“ (Homöopathie statt Antibiose; Ordnungstherapie statt Schlafmittel). Alternative Medizin wird jedoch in der Umgangssprache gerne als wahlloser Sammelbegriff für ganzheitliche Medizin, Naturheilkunde, Komplementärmedizin und alle nicht-schulmedizinischen Verfahren verwendet. Dies zeigt sich auch in über 14 Millionen Suchergebnissen bei Google unter diesem Suchwort.

Von der Akupunktur und Homöopathie bis zum Pendeln

Was zur alternativen Medizin gehört und was nicht, darüber sind schon heftige Streitigkeiten entfacht worden. Im großen unüberschaubaren Topf der als „alternativ“ verstandenen Medizin befinden sich wissenschaftlich evaluierte Therapien (z.B. die fachkundig durchgeführte Hypnose, Entspannungsverfahren), des weiteren bei uns bereits in Einzelbereichen etablierte Verfahren (z.B. Homöopathie und Akupunktur) sowie aber auch eine Reihe - nach dem Verständnis der klassischen Schulmedizin - in keinster Weise nachvollziehbare Methoden (z.B. Pulsdiagnostik, Irisdiagnostik, Edelsteintherapie, extreme Diätvorschriften, Pendeln oder auch Geistheilung). Oft verbinden Menschen aber gerade diese, überhaupt nicht mit dem westlich geprägten Denken konformen Diagnose- und Behandlungsformen mit dem Begriff der „alternativen Medizin“.

Da sich fast alles „alternativ“ nennen darf, gibt es fast nichts, was es nicht gibt. Alternative Medizin kann ganzheitlich orientiert sein (z.B. Ayurveda), muss es aber nicht (z.B. spezielle Diäten, die isolierte Gabe von pflanzlichen Wirkstoffen). Manche alternative Verfahren können schonend klassisch-medizinische Behandlungen ersetzen (Myofasciale Therapie, Hypnotherapie oder Akupunktur statt Schmerzmedikation), andere können aber auch gefährlich interagieren (Johanniskraut bei Chemotherapie, Misteltherapie bei manchen Krebserkrankungen) oder sogar auch der Gesundheit schaden (Mandelkerne in toxischer Dosis). Da sich alternative Medizin zu einem lukrativen und nicht geschützten Markt entwickelt hat, finden sich neben sehr engagierten und vielseitig geschulten Therapeuten auch unseriöse Anbieter.

Autorin: Dr. med. Barbara Scholtissek, Praxis Ganzheitliche Medizin / Psychosomatik / Psychoonkologie in München

Aktuelle Artikel zum Thema Alternativmedizin

Was ist ganzheitliche Medizin?
Eine einheitliche Definition, was ganzheitliche Medizin oder Ganzheitsmedizin ist, gibt es nicht. Selbst innerhalb der ausübenden Berufsgruppen wie z.B. der Ärzte, Psychologen oder Heilpraktiker gehen die Ansichten über Grundlagen, Inhalte und...
Was ist Komplementärmedizin?
Eine einheitliche Definition, was komplementäre Medizin oder Komplementärmedizin ist, gibt es nicht. Selbst innerhalb der ausübenden Berufsgruppen gehen die Ansichten über Grundlagen, Inhalte und Ziele auseinander. Synonym wird auch oft von...
Ist ganzheitlich und interdisziplinär das Gleiche?
Nicht unbedingt. Interdisziplinär bedeutet einfach nur, dass mehrere Ärzte oder Therapeuten verschiedener Fachrichtungen zusammenarbeiten. Ein interdisziplinäres Team kann dabei ganzheitlich arbeiten, muss es aber nicht.   Im Blickfeld der...
Können Worte heilen?
Worte können berühren, Vertrauen schenken, trösten, klären, öffnen, beruhigen, entlasten, Verständnis zeigen, Sicherheit geben, aufmuntern. Und Worte können heilen. Sie können umgekehrt aufregen, beunruhigen, Stress erzeugen, Hoffnung...
Widersprechen sich Schulmedizin und ganzheitliche Medizin?
Ganzheitliche Medizin ist keine bessere oder schlechtere Medizin als die klassische Schulmedizin, sie ist schlichtweg eine andere Medizin. Ideal wäre es, die großen gemeinsamen Ressourcen von klassischer Schulmedizin und Ganzheitsmedizin zu...
Gibt es Selbstheilungskräfte?
Ja, es gibt Selbstheilungskräfte, und diese Selbstheilungskräfte sind im ganzen Körper rund um die Uhr für uns im Einsatz, ohne sie können wir nicht überleben. So wehrt das Immunsystem in jeder Sekunde Keime an Haut und Schleimhäuten ab und...
Kann ganzheitliche Medizin Selbstheilungskräfte aktivieren?
Ja, das kann sie. Selbstheilungskräfte zu aktivieren ist sogar das gemeinsame und verbindende Element aller ganzheitlich wirksamen medizinischen Methoden, so verschieden sie auch sein mögen.   Ständig im Einsatz: der "innere Arzt" Die...
Kann Sport Krebs verhindern?
Wer regelmäßig joggt, Fahrrad fährt, schwimmt oder anderweitig Sport betreibt, kann sein Risiko senken, an Krebs zu erkranken. Dabei ist nicht Hochleistungssport gefragt, sondern eine an das individuelle Leistungsvermögen angepasste Aktivität,...
Hilft Sport bei Krebs?
Ja, das tut es! Und es gilt die Devise: je früher der Beginn, umso besser. Am besten gleich bei Diagnosestellung, aber es ist auch nie zu spät, damit anzufangen. Dabei geht es nicht um Leistungssport und völliges Auspowern, sondern jede...
Warum hilft Sport bei Krebs?
Aktuelle Studien belegen eindrucksvoll, dass regelmäßiger Sport bei Krebs die Langzeitprognose entscheidend verbessert. Und nicht nur das: Die Patienten fühlen sich während der gesamten Zeit besser und kommen leichter mit ihrer Situation...
Mein Arzt findet nichts und schickt mich zum Psychologen oder Psychosomatiker. Meint er, dass ich spinne?
Aus Sicht der ganzheitlichen Medizin erzeugt die Schulmedizin viel Schaden, Leid und sogar Kosten dadurch, dass sie – selbst wenn auch nicht direkt ausgesprochen – zwischen „richtigen (körperlichen) Erkrankungen“ und „psychosomatischen...
Wie finde ich die für mich richtige ganzheitliche Therapie?
Das ist tatsächlich nicht so einfach, gibt es ja nicht DIE ganzheitliche Therapie. Innerhalb der organbezogenen Schulmedizin ist es relativ klar, mit welchen Beschwerden man in welcher Facharztnische am besten aufgehoben ist, hier wird innerhalb...
Warum wirkt Atemtherapie bei so vielen verschiedenen Erkrankungen?
Atemtherapie und an den Atem gekoppelte Behandlungsmaßnahmen bilden eine starke Säule in der ganzheitlichen Medizin. Diese sanfte, schonende und gleichzeitig tiefgreifende Arbeit mit dem Atem entfaltet bei jeder Erkrankung und...

Anzeigen