Gibt es auch Tabletten gegen Heuschnupfen?

Ja. Gebräuchlich sind vor allem sogenannte Antihistaminika. Sie verhindern, dass der Botenstoff Histamin an seinen Geweberezeptoren andocken und dort die allergische Reaktionskaskade lostreten kann.

In schwereren Fällen gibt es auch Kortison-Präparate in Tablettenform.

Allerdings sind "lokal wirksame Medikamente", sprich: Nasensprays, zu bevorzugen. Wenn es sich um speziell antiallergische Nasensprays handelt, wirken sie in der Regel genauso zuverlässig wie Tabletten, haben aber weniger Nebenwirkungen.

Autor:

Anzeigen