Wie wirken Nasensprays mit Cromoglicinsäure?

Cromoglicinsäure (auch: DNCG = Dinatrium chromoglicicum) unterdrückt die allergische Reaktion, in dem es die Ausschüttung von Histamin blockiert. Histamin wiederum ist genau der körpereigene Botenstoff, der bei einer allergischen Reaktion aus den sogenannten Mastzellen freigesetzt wird. Cromoglicinsäure verhindert das.

Nachteil an diesem Wirkmechanismus: Es dauert eine Weile, bis sich die Wirkung entfaltet. Mit einer Wartezeit von zwei bis vier Wochen muss man rechnen. Das heißt, bei bekannter Pollenallergie ist es zum Beispiel sinnvoll, schon etwa einen Monat vor Beginn der Pollensaison mit der Anwendung des Cromoglicinsäure-Nasensprays zu beginnen.

Autor:

Anzeigen