Schönheitsoperationen :Haut & Haare

HautHier finden Sie Fragen und Antworten rund um das Thema „schöne Haut“ und wie Ihnen die Medizin heute bei speziellen dermatologischen oder ästhetischen Problemen helfen kann.

Sollte Ihnen eine bestimmte Frage auf den Nägeln brennen: Schreiben Sie uns, wir werden dann umgehend versuchen, diese Frage mitsamt Antwort nachzuliefern.

Ihre Dr. med. Monika Steiner

Sind Tattoos gefährlich?

TattoosKörperdekorationen sind so alt wie die Menschheit.

Auch Tätowierungen wurden bereits bei den alten Ägyptern und vor allem den Polynesiern vor hunderten von Jahren verwendet.

Heute sind Tattoos ein Massenphänomen und nahezu überall leicht zu bekommen.

Weiterlesen: Sind Tattoos gefährlich?

   

Wie funktioniert die Tattooentfernung mit dem Laser?

Wenn eine bestehende Tätowierung definitiv nicht mehr gewünscht wird und entfernt werden soll, sollte man sich an eine Hautarztpraxis wenden. Tattoo- und Kosmetik-Studios, die gelegentlich auch entsprechende Serviceleistung anbieten, sind für diese nicht ungefährliche Prozedur eher ungeeignet.

Weiterlesen: Wie funktioniert die Tattooentfernung mit dem Laser?

   

Gibt es bei der Tattooentfernung Alternativen zur Laser-Methode?

Etwa 15% der Deutschen ist heute tätowiert. Wenn sich Modetrends ändern oder das Tattoo einfach nicht mehr zum individuellen Lebensstil passt, möchte mancher seine Körperbemalung aber gern wieder loswerden. Wenn eine Tätowierung beseitigt werden soll ist die Entfernung mittels eines gütegeschalteten Lasers heute meist erste Wahl. Diese Methode ist zeitlich zwar langwierig, bietet aber optisch und medizinisch meist die besten Ergebnisse.

Weiterlesen: Gibt es bei der Tattooentfernung Alternativen zur Laser-Methode?

   

Wie pflege ich mein neues Tattoo?

Die richtige Nachbehandlung der frisch gestochenen Tätowierung ist sehr wichtig, damit die betroffene Hautstelle gut abheilt und sich nicht entzündet. Vernachlässigungen in der Pflege können auch das ästhetische Ergebnis ruinieren und komplizierte spätere Korrekturen nach sich ziehen.

Weiterlesen: Wie pflege ich mein neues Tattoo?

   

Tattoos: Institut warnt vor Risiken

Tattoos sind in. Rund 10% aller Deutschen haben Tätowierungen. Unter den 16- bis 29jährigen sollen es fast 25% sein. Die werden das folgende freilich am wenigsten lesen wollen (aber wahrscheinlich tun sie das ja auch gar nicht).

Weiterlesen: Tattoos: Institut warnt vor Risiken

   

Was sind Keloide und wodurch entstehen sie?

Vorhandene Narben oder Hautverletzungen können in einigen wenigen Fällen zu sogenannten Keloiden heranwachsen. Dabei bildet sich neues, wulstiges Narbengewebe, welches mehr oder weniger deutlich über die ursprüngliche Wundfläche hinausragt und – wie ein gutartiger Tumor – anderes Körpergewebe verdrängen kann. Keloide sind also meist erhaben und derb-weich. Ihre Färbung ist oft intensiv und dunkler als die umliegende, gesunde Haut.

Weiterlesen: Was sind Keloide und wodurch entstehen sie?

   

Wie kann man Keloide vermeiden?

Wer zu exzessiver Narbenwucherung, also Keloiden, neigt, sollte unnötige Verletzungen der äußeren Haut vermeiden. Dazu zählen neben Operationsnarben auch Piercings und Tattoos. Wer bei entsprechender Neigung jedoch eine notwendige OP vor sich hat, sollte die Wundbehandlung und das weitere Vorgehen mit seinen Ärzten absprechen – und zwar sowohl mit dem Chirurgen als auch mit dem nachbehandelndem Haus- oder Hautarzt.

Weiterlesen: Wie kann man Keloide vermeiden?

   

Wie behandelt man Keloide?

Wenn sich in oder aus einer bestehenden Narbe bereits ein Keloid, also eine Narbenwucherung, gebildet hat, ist eine Behandlung meist anspruchsvoll. Vor allem gilt: Einfaches Wegoperieren führt in den meisten Fällen zu einem erneuten und oft sogar vergrößerten Narbenwulst. Mit der guten Absicht ihren Patienten schnell von dem ästhetisch störenden Problem zu befreien, wird diese Tatsache aber selbst von Chirurgen nicht immer berücksichtigt.

Weiterlesen: Wie behandelt man Keloide?

   

Was muss ich zum Thema Botox wissen?

Botox ist beim Thema Faltenreduktion in aller Munde und bereits seit Längerem auf dem Vormarsch: Allein in den USA gibt es jährlich rund 6 Millionen Anwendungen – weltweit über 10 Millionen. Man mag diesen Trend – wie viele andere rein kosmetische Eingriffe – kritisch sehen und ihn dem allgemeinen „Jugendwahn“ zuschreiben.

Weiterlesen: Was muss ich zum Thema Botox wissen?

   

Was sollte vor einer Botox-Behandlung abgeklärt werden?

Vor Beginn einer rein kosmetischen Therapie mit Botulinumtoxin muss sichergestellt sein, dass Botox – so der Handelsname – auch wirklich das richtige Mittel ist. Nicht jede unerwünschte Runzelung spricht hier an.

Weiterlesen: Was sollte vor einer Botox-Behandlung abgeklärt werden?

   

Wie genau wird Botox zur Faltenreduktion angewendet?

Das vakuumgetrocknete Botulinumtoxin-Pulver (Botox) wird kurz vor der Anwendung vom Arzt mit Kochsalzlösung frisch angerührt. Die entsprechenden Hautpartien werden desinfiziert. Anschließend wird der Wirkstoff mit einer sehr feinen Nadel vorsichtig eingespritzt.

Weiterlesen: Wie genau wird Botox zur Faltenreduktion angewendet?

   

Welche Ursache kann Haarausfall bei Männern haben?

Der Mensch besitzt – abhängig von Haarfarbe, Alter und Herkunft – bis zu 150.000 Kopfhaare. Monatlich wächst das Haupthaar um etwa einen Zentimeter, wobei sich der Lebenszyklus in eine mehrjährige Wachstumsphase, eine kurze Rückbildungs- und eine etwa 3-monatige Ruhephase gliedert. Täglich verlieren wir natürlicherweise bis zu 100 Haare.

Weiterlesen: Welche Ursache kann Haarausfall bei Männern haben?

   

Welches ist die häufigste Ursache für Haarverlust beim Mann?

Auch wenn es vielfältige Ursachen für plötzlichen oder kontinuierlich starken Haarausfall gibt – die bei Männern mit 95% und damit mit Abstand häufigste Form von Kopfhaar-Verlust ist die sogenannte androgenetische Alopezie.

Weiterlesen: Welches ist die häufigste Ursache für Haarverlust beim Mann?

   

Gibt es wirksame Medikamente gegen den Haarverlust des Mannes?

Der Verlust an Kopfhaar stellt für sehr viele betroffene Männer ein mehr oder weniger stark ausgeprägtes Problem dar. Kein Wunder, dass der Markt reagiert und gegen die androgenetische Alopezie – so der Fachbegriff – weltweit eine Vielzahl an vermeintlich hilfreichen Haarwässerchen und Pillen anbietet.

Weiterlesen: Gibt es wirksame Medikamente gegen den Haarverlust des Mannes?

   

Was sollte man zum Thema Haartransplantation wissen?

Wer als Mann unter seinem Haarverlust leidet, kann mit einer Haartransplantation versuchen, die lichten Stellen wieder auffüllen zu lassen. Die besten Ergebnisse werden meist bei isolierter Wirbellichtung erzielt, also bei kahlen rundlichen Stellen, typischerweise gelegen im hinteren Scheitelbereich.

Weiterlesen: Was sollte man zum Thema Haartransplantation wissen?

   

Was sollte ich zum Thema Toupet wissen?

Eine weitere Möglichkeit einer Halb- oder Stirnglatze quasi „die Stirn zu bieten“, ist das Tragen eines Toupets. Manch einem mögen da klamaukige Filmszenen von unpassenden und verrutschten Haarteilen in den Sinn kommen – mit modernen, gutsitzenden Maßanfertigungen haben diese alten Klischees meist nichts gemein.

Weiterlesen: Was sollte ich zum Thema Toupet wissen?

   

Was sollte man medizinisch über Piercings wissen?

Auch wenn Piercings seit einigen Jahren einen kräftigen Boom erleben und wie ein aktueller Trend erscheinen – das Tragen von Schmucksteinen und Ringen in eigens dafür perforierten Körperstellen ist fast so alt wie die Menschheit. Und auch in vielen Kulturen rund um den Globus sind diverse derartige Körperdekorationen etabliert – vom nahezu weltweit praktizierten Ohrläppchen-Stechen ganz zu schweigen. Nase, Zunge, Lippe, Ohrmuschel, Augenbraue, Brustwarze, Bauchnabel, Intimbereich... kaum eine Region, die nicht ihre Anhänger fände.

Weiterlesen: Was sollte man medizinisch über Piercings wissen?

   
Anzeigen