Brust-OP

Brust-OPHier finden Sie Fragen und Antworten zum Thema ästhetische Brust-Operationen.

Ob aus rein kosmetischen Gründen oder durch eine Krankheit bedingt – die verschiedenen Möglichkeiten, die weibliche Brust wieder aufzubauen, zu vergrößern, zu verkleinern oder umzuformen, werden hier ausführlich behandelt.

Sollte Ihnen eine bestimmte Frage auf den Nägeln brennen: Schreiben Sie uns, wir werden dann umgehend versuchen, diese Frage mitsamt Antwort nachzuliefern.

Für wen kann eine Brustvergrößerung in Frage kommen?

Der umgangssprachliche Begriff „Brustvergrößerung“ heißt medizinisch Mamma-Augmentation (lateinisch: mamma = weibliche Brust und augmen = Vermehrung, Zuwachs).

Der Begriff umfasst allerdings nicht nur die reine Volumenzunahme der Brust, sondern oft auch eine entsprechende Optimierung der Form z.B. bei Asymmetrien oder Gewebeerschlaffung sowie gelegentlich auch eine Umpositionierung der Brustwarze.

Weiterlesen: Für wen kann eine Brustvergrößerung in Frage kommen?

   

Was sollte ich zum Thema Bruststraffung wissen?

Der primäre Grund, weshalb Frauen eine Bruststraffung (Mastopexie) durchführen lassen, ist der Wunsch nach einer Formverbesserung der Brust. Im Laufe der Jahre – speziell bei starken Gewichtsverlusten, nach Schwangerschaften oder hormonellen Umstellungen wie der Menopause – verändert sich die Struktur der Brust. Insbesondere kommt es zu einem Volumenverlust, der je nach Hautbeschaffenheit die Brustkontur mehr oder weniger stark beeinflusst.

Weiterlesen: Was sollte ich zum Thema Bruststraffung wissen?

   

Wie finde ich den richtigen Arzt für meine Brustvergrößerung?

Brust-Operationen aus rein ästhetischen Gründen werden besonders in westlichen Ländern immer häufiger praktiziert. Allein die operative Brustvergrößerung wird in Deutschland jährlich mehr als 20.000, in den USA sogar etwa 300.000 Mal durchgeführt. Wer sich zu einem solchen Eingriff entschließt, hat gerade in Großstädten oft die Qual der Wahl zwischen mehreren Ärzten.

Weiterlesen: Wie finde ich den richtigen Arzt für meine Brustvergrößerung?

   

Was muss ich bezüglich einer Bruststraffung berücksichtigen?

Das größte Manko einer Bruststraffung (Mastopexie) sind die sichtbaren Narben, die je nach Ausmaß der Brustabsenkung und notwendigen OP-Technik auch relativ ausgedehnt sein können. Der Versuch die Schnittstellen möglichst klein zu halten, geht oft auf Kosten einer optimalen Brustformung.

Weiterlesen: Was muss ich bezüglich einer Bruststraffung berücksichtigen?

   

Brustvergrößerung: Was ist eine Kapselfibrose und wie kann man sie verhindern?

Nach einer Brust-OP mit Nutzung von Implantaten ist die sogenannte Kapselfibrose mit etwa 5 - 10% Wahrscheinlichkeit eine recht häufige Begleiterscheinung. Hierbei bildet sich eine dünne Bindegewebsschicht um das Implantat, was eine natürliche Reaktion des Organismus auf den eingebrachten Fremdkörper darstellt.

Weiterlesen: Brustvergrößerung: Was ist eine Kapselfibrose und wie kann man sie verhindern?

   

Welche OP-Optionen gibt es bei einer Bruststraffung?

Die Bruststraffung (Mastopexie) gilt als die für den Operateur anspruchsvollste ästhetische Brust-Operation. Um die Brust straffen zu können, muss in jedem Fall überschüssige Haut und manchmal auch etwas Brustgewebe entfernt werden.

Weiterlesen: Welche OP-Optionen gibt es bei einer Bruststraffung?

   

Welche Platzierung des Implantats ist bei einer Brustvergrößerung optimal?

Das vereinfachte und primäre Prinzip einer Brustvergrößerung besteht darin, dass innerhalb der Brust chirurgisch ein Hohlraum geschaffen wird, in welchen anschließend ein Implantat eingesetzt wird. Allerdings gibt es mehrere Möglichkeiten, wo genau das Brustimplantat platziert werden kann:

Weiterlesen: Welche Platzierung des Implantats ist bei einer Brustvergrößerung optimal?

   

Wo wird bei einer Brustvergrößerung der Schnitt gesetzt?

Um das Brustimplantat zu platzieren, muss an einer Stelle ein vier bis fünf Zentimeter langer Zugang geschaffen werden. Hier stehen mehrere Optionen zur Wahl, welche im folgenden beschriebenen werden:

Weiterlesen: Wo wird bei einer Brustvergrößerung der Schnitt gesetzt?

   

Brustvergrößerung: Welche Implantatgröße ist die richtige für mich?

Damit die Brust nach der operativen Vergrößerung natürlich aussieht und dauerhaft in Form bleibt, ist die Wahl der passenden Implantatgrößen entscheidend. Die am häufigsten verwendeten Volumina liegen hier laut Hersteller bei 300 - 350 ml – wobei 200 ml etwa einer Körbchengröße entsprechen und das gesamte Spektrum von 80 - 800 ml reicht.

Weiterlesen: Brustvergrößerung: Welche Implantatgröße ist die richtige für mich?

   

Ist Silikon das beste Material bei Implantaten für Brustvergrößerungen?

Moderne Brustimplantate bestehen heute meist aus einer weichen Silikonhülle mit einer Füllung aus Silikongel. Silikon ist ein aus dem Element Silizium erstellter gummiartiger Kunststoff, der unter anderem in der Medizin vielfältig verwendet wird. Da Brustimplantate als Medizinprodukt gelten, werden sie regelmäßig streng kontrolliert.

Weiterlesen: Ist Silikon das beste Material bei Implantaten für Brustvergrößerungen?

   

Welche Implantatform ist optimal bei einer Brustvergrößerung für mich?

Bei den Brustimplantaten hat man die Qual der Wahl, denn heutzutage gibt es praktisch für jeden Wunsch hinsichtlich Gestalt und Größe das passende Produkt. Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Formen – die runde und die tropfenartige. Letztere wird auch „anatomisch“ genannt, weil sie der natürlichen Brust-Silhouette sehr ähnlich ist.

Weiterlesen: Welche Implantatform ist optimal bei einer Brustvergrößerung für mich?

   

Was muss ich nach der Brustvergrößerug beachten?

Damit der Heilungsprozess nach der Brustvergrößerung komplikationslos verläuft und das OP-Ergebnis optimal wird, sollten Sie in der Zeit danach einige Punkte beachten. Bitte befolgen Sie in der unmittelbaren Phase nach dem Eingriff zunächst genau die Anordnungen Ihres Arztes.

Weiterlesen: Was muss ich nach der Brustvergrößerug beachten?

   

Wann kann eine Brustverkleinerung sinnvoll sein?

Es gibt grob zwei Arten von Gründen, weshalb eine Brustverkleinerung durchgeführt werden kann: Zum einen kann der OP-Wunsch hauptsächlich psychologische Ursachen haben: wenn nämlich die Brüste von Ihnen als deutlich zu groß, unproportional oder asymmetrisch wahrgenommen werden und deshalb ein erheblicher Leidensdruck besteht.

Weiterlesen: Wann kann eine Brustverkleinerung sinnvoll sein?

   

Kann man sich durch Fettabsaugen der Brüste eine Verkleinerungs-Op ersparen?

Grundsätzlich eher nein! Das Problem ist nämlich, dass man durch eine Fettabsaugung das Gewicht einer großen Brust zwar reduzieren kann, der umgebende Hautmantel allerdings weiterhin vorhanden wäre. Auf diese Weise käme es bei den meisten Patientinnen bei alleiniger Fettabsaugung zu einer ausgeprägten Erschlaffung der Brust.

Weiterlesen: Kann man sich durch Fettabsaugen der Brüste eine Verkleinerungs-Op ersparen?

   

Welche OP-Methoden werden bei einer Brustverkleinerung verwendet?

Bei der sogenannten Mammareduktionsplastik (Brustverkleinerung) geht es darum, das Brustvolumen aus medizinischen oder manchmal auch ästhetischen Gründen deutlich zu verkleinern. Dazu werden überschüssiges Fett, Drüsengewebe sowie Brusthaut entfernt und die entstandenen Gewebelappen anschließend zu einer neuen Brustform modelliert und vernäht.

Weiterlesen: Welche OP-Methoden werden bei einer Brustverkleinerung verwendet?

   

Worauf sollte man nach einer Brustverkleinerungs-OP achten?

Eine Brustverkleinerung, die sogenannte Mammareduktionsplastik, ist kein Bagatell-Eingriff, sondern schon eine große Operation. Um auch langfristig ein optisch und medizinisch gutes Ergebnis – also eine formschöne und gesunde Brust – zu bekommen, sollte auch die Nachsorge sehr ernst genommen werden.

Weiterlesen: Worauf sollte man nach einer Brustverkleinerungs-OP achten?

   

Wodurch kann eine Brustvergrößerung beim Mann bedingt sein?

Die Vergrößerung der männlichen Brustdrüse wird als Gynäkomastie bezeichnet. In verschiedenen Altersstufen ist sie völlig natürlich: So zeigt ein Großteil aller Neugeborenen kurzzeitig eine solche Veränderung. Auch bei rund 50% aller männlichen Jugendlichen schwillt der Brustdrüsenkörper rund um die Pubertät für 1-2 Jahre leicht an.

Weiterlesen: Wodurch kann eine Brustvergrößerung beim Mann bedingt sein?

   

Wie kann man eine Gynäkomastie behandeln?

Wenn beim erwachsenen Mann die Brustdrüse ein- oder beidseitig vergrößert ist, sollte unbedingt eine ärztliche Abklärung erfolgen. Zwar sind die Symptome einer solchen Gynäkomastie meist nur gering in Form von eventueller Druckempfindlichkeit, leichter Schmerzhaftigkeit oder einer wenig sichtbaren Erhabenheit.

Weiterlesen: Wie kann man eine Gynäkomastie behandeln?

   

Operative Korrektur einer Gynäkomastie: Was sollte man wissen?

Die Vergrößerung der männlichen Brust ist ein relativ häufiges Phänomen und kann vielfältige Ursachen haben: natürliche Reifeprozesse im Jugendalter, Begleiterscheinung von bestimmten Arzneistoffen, Symptom einer Erkrankung oder einfach der Effekt einer Fettleibigkeit.

Weiterlesen: Operative Korrektur einer Gynäkomastie: Was sollte man wissen?

   
Google-Anzeigen